Er HATTE gewildert

In Hinsicht auf wildernde Hunde ein interessantes Urteil:

“Als der Wolf [vom Jäger angeblich für einen Schäferhund gehalten *Anm: von mir] den Rehen hinterher rannte, schoss der Jäger nicht, sondern erst, als das Tier nach einigen Minuten wieder zurückkam, mit irgendetwas “Hellem” im Maul. Was immer er im Maul hatte, einen Frischling, eine Rehkeule oder ein Stück Holz – er wilderte nicht mehr, sondern er hatte gewildert, und es bestand deshalb kein vernünftiger Grund mehr ihn zu töten.”

Quelle und mehr Infos: WELT.DE